MSC Kempenich

Moto-Cross

Moto-Cross – Lisa Michels startete in Ettringen

Am Sonntag, 12.08.2018, stand für Lisa Michels der nächste Lauf beim SüdWest-Cup in Ettringen auf dem Programm.
Auch hier trat sie wieder in der stärksten Klasse, der Prestige-Klasse, an. In dieser Klasse muss Sie sich mit den Besten im SüdWest-Cup messen. Dort fahren die MX2 und die MX1 gemeinsam. Dies bedeutet, dass die meisten Fahrer auf leistungsstärkeren Bikes als Lisa unterwegs sind. Hier wird überwiegend auf 250ccm-und 450ccm 4-Taktmaschinen gefahren. Lisa pilotiert in diesem Jahr noch eine 125ccm 2-Taktmaschine und hat hier aus technischen Gründen schon Nachteile. Diese Nachteile macht Lisa aber mit ihrer tollen und sauberen Fahrweise wett. So auch in Ettringen. Hier waren an diesem Wochenende 19 Fahrer-/innen am Start.
Im Zeittraining landete Sie auf dem 16 Platz. Diese Platzierung gefiel Lisa nicht ganz so gut, aber leider fand Sie im Zeittraining nicht in Ihren Rhythmus.
Auch der erste Lauf stand unter keinem guten Stern. Beim Start kam sie noch gut aus dem Gatter, war jedoch kurze Zeit später in eine Kollision mit mehreren Fahrern verwickelt und fiel weit zurück. Aber wer Lisa kennt, weiß, dass sie eine Kämpferin ist. Sie nahm schnell die Verfolgung auf die Vorderleute auf. Leider wurde sie bei ihrer Aufholjagd zur Rennmitte von einem technischen Defekt gebremst und Vater Guido musste das Bike zurück ins Fahrerlager schieben.
Schnell wurde der Defekt am Motor gefunden und man tauschte den Motor aus.
Der zweite Lauf lief dann nach Plan. Das Motorrad lief ohne Probleme. Beim Start kam Lisa wieder gut weg und fand schnell Ihren Rhythmus. Nach den 20 Minuten + 2 Runden wurde Lisa auf einem tollen 11 Rang abgewunken.
In der Meisterschaft liegt sie nun nach sieben Rennen auf dem 14 Gesamtrang.
Der MSC-Kempenich gratuliert Lisa zu dem tollen Ergebnis und drückt ihr für die nächsten Rennen die Daumen.
(Bild links oben: Lisa bei einem ihrer tollen Sprünge, Bild rechts: Lisa will weiter nach oben)


 

Motocross

Ettringen und Hennweiler standen für Lisa Michels auf dem Kalender

Nach der Sommerpause war Lisa in Ettringen und am vergangenen Wochenende in Hennweiler am Start.
Wie es für Sie bei den Rennen gelaufen ist, erzählt Lisa Euch....
Henn1"Nachdem ich bei meinem Heimrennen in Ettringen einen guten 9 und 8 Platz eingefahren habe, hieß es nun: Auf nach Hennweiler! Irgendwie komme ich immer besser in Fahrt. Das Motorrad läuft gut und ich fühle mich immer sicherer. So kam es, dass ich im Training auf Platz 8 lag. Dies bedeutet eine gute Ausgangslage für das Rennen. Bei beiden Läufen kam ich super aus dem Startgatter. Wer mich kennt, weiß,dass dies eine Seltenheit ist... .
Aufgrund der guten Starts war ich von Anfang an immer vorne mit dabei und beendete beide Läufe jeweils auf Platz 6. Einen ganz besonderen Dank möchte ich an die zahlreichen Fans in Ettringen richten. Ihr habt mich wirklich super unterstützt. Es ist einfach genial zu fahren, wenn man so angefeuert wird, wie das in Ettringen der Fall war. In der Meisterschaft liege ich nun auf dem 7. Platz. Dass ich so weit nach vorne kommen, habe ich am Anfang der Saison nicht gedacht.
Am kommenden Wochenende steht bereits der letzte Lauf der Saison auf dem Programm. Ich hoffe, dass ich in dem letzten Rennen auch nochmal ein Top-Ergebnis mit nach Hause nehmen kann. Eure Lisa".
Der MSC-Kempenich gratuliert Lisa zu den guten Resultaten und wünscht ihr für den letzten Lauf alles Gute!!


Motocross in Birkenfeld

Birkenfeld1Am Sonntag, 25.06.2017, standen unsere beiden Clubmitglieder Lisa Michels und Thomas Gros bei der RLP-Saar-Meisterschaft in Birkenfeld am Start. Dies war der 6. Lauf in der Meisterschaft.

In der Klasse MX2 fuhr Lisa ein super Rennen. Im ersten Lauf wurde sie Dritte Birkenfeld2 und im zweiten Lauf kam Sie als Vierte ins Ziel. In der Tageswertung landete Lisa somit auf einem sehr guten 3. Platz.

Vor dem letzten Lauf zur RLP-Saar-Meisterschaft liegt sie auf dem 8. Gesamtrang von 22 genannten Fahrerinnen / Fahrern.

Auch unser Fahrer Thomas Gros war an diesem Wochenende wieder sehr gut drauf. Beide Läufe beendete Thomas auf dem 2. Platz, was auch das Ergebnis in der Tageswertung bedeutete.

Thomas zeigt die ganze Saison über schon sehr gute Leistungen, was sich im Meisterschaftsstand widerspiegelt. Auch in der Gesamtwertung liegt Thomas vor dem letzten Lauf auf dem zweiten Meisterschaftsrang.

Der MSC gratuliert unseren beiden Akteuren zu den super Ergebnissen und wünscht für die weiteren Rennen alles Gute und weiter so gute Ergebnisse!!!
(Bild links: Lisa auf dem Podest / Bild rechts: Thomas auf dem Podest)



Motocross in Frankreich

Am vergangenen Wochenende war Lisa Michels vom MSC in Frankreich unterwegs. Dort stand das Masters-Kids Rennen auf dem Programm. Wie es für Lisa bei der Top-Veranstaltung lief, schildert Sie Euch hier:

„Am Donnerstag hieß es für uns auf nach Verdun. Dort fand das 15. Mx Master Kids Rennen statt. Diese Veranstaltung ist ein internationaler Jugendvergleich.In diesem Jahr starteten dort 750 Kinder, aus sämtlichen Ländern. Ich bin mit dem Team „Delux“ an den Start gegangen. Insgesamt waren wir zu sechst. Bei meiner Ankunft am Donnerstag stellte sich heraus, dass ich 94 Konkurrenten hatte. Das heißt, ich war auch das einzige Mädchen. Wir wurden dann in drei Gruppen aufgeteilt.
Bei dieser Veranstaltung muss man sich zu dem Finale qualifizieren. Aufgeteilt wird das Finale in Bronze, Silber und Gold. Aus drei Rennen werden die Punkte addiert und dann steht fest, wo man am Sonntag startet.
Freitag:
Zunächst ging es zum Zeittraining. Ich kam schnell und gut mit der Bahn zurecht. So belegte ich dort den 8. Platz. Das erste Rennen fand noch am selben Tag statt. Dort für fuhr ich schnell auf den 10. Platz vor. Doch leider bekam ich einen Stoß von einem Konkurrenten und ging zu Boden. Am Ende wurde ich 15.
Samstag:
Es standen 2 Rennen auf dem Programm. Im ersten hatte ich einen sehr guten Start. Ich fuhr sofort vorne mit. Von den 30 in meiner Gruppe wurde ich dann 8. Jetzt standen die Chancen für mich nicht schlecht, sofort ins Goldfinale zu gelangen. Denn aus unsere Gruppe kamen nur die ersten 12 weiter. Für das zweite Rennen nahm ich mir vor, auf dem Moped sitzen zu bleiben. Der Start war nicht so gut. Aber das kenne ich ja schon. Also hieß es kämpfen und überholen. Es wurde dann für mich noch der 12. Platz. Jetzt hieß es, auf das Endergebnis warten. Nach gefühlten Stunden stand fest: GOLDFINALE
Am Sonntag wurde die Veranstaltung wegen einem Unfall im Warm-up abgebrochen.Schade war das, aber dennoch nachvollziehbar. Es war eine gut organisierte Veranstaltung. Mit meinem Team hatte ich großen Spaß und die Freude über den Einzug ins Goldfinale war riesig. Danke unserem Teamchef Pascal, der alles fest im Griff hatte. Und natürlich meinem Papa, Mama, Opa und meinem Bruder Leo.
Es war ein unvergessliches Wochenende!“
Der MSC Kempenich gratuliert Lisa zu dem sehr gelungenen Wochenende und den Top-Platzierungen in den Rennen!!!

Verdun1          Verdun2
Lisa in Action  

       Das Team "Deluxe"


 

Motocross: Ladies-Cup in Bielstein

Am dritten Juniwochenende stand in Bielstein der nächste Lauf zum DMV Ladies-Cup auf dem Programm. Lisa Michels berichtet hier, wie es für sie lief:

"Bereits am Freitag starteten wir nach Bielstein, wo die ADAC Mx Masters stattfanden. In dem Rahmen wurde auch der Ladies-Cup ausgetragen. Zum dritten Mal startete ich in diesem Jahr in dieser Serie. Doch an dem Wochenende war es etwas Besonderes:
- viele WM-Fahrerinnen
- eine Zwei-Tagesveranstaltung
- viele Zuschauer

Am ersten Tag war nur Training angesagt. Mit der Strecke fand ich mich schnell zurecht und so belegte ich einen guten 7. Platz. Das war dann auch gleichzeitig mein Startplatz für den nächsten Tag.Bielstein

Im ersten Rennen hatte ich – ausnahmsweise -  ;-) mal einen super Start. So fuhr ich vorne auf dem 7. Platz einige Runden mit. Doch dann wollte ich zu viel und musste die Maschine ablegen. Das warf mich auf Position 15 zurück. Von da an war nur noch kämpfen angesagt. Am Ende konnte ich Platz 12 für mich verbuchen.

Das zweite Rennen war richtig spannend. Den Start habe ich zunächst einmal verhauen und verließ als eine der letzten das Gatter. Doch schnell konnte ich einige Kontrahentinnen hinter mir lassen und kam als 15. aus der ersten Runde. Im weiteren Verlauf des Rennens kämpfte ich mich weiter nach vorne. Irgendwann lag ich dann auf Platz 6, im Nacken hinter mir Carmen Allinger. Ich musste mich schon ziemlich breit machen, um sie hinter mir zu halten. Bis in der letzten Runde gelang mir das auch. Leider kam sie dann doch an mir vorbei. Bedingt durch den Zweikampf schaffte es Janina Lehmann an uns ranzufahren. Allerdings dachte ich, es sei die zweitplatzierte Larissa Pappenmeier und macht die Tür auf. Das war natürlich eine Einladung, an mir vorbeizuziehen. Am Ende verbuchte ich den 8. Platz, mit dem ich sehr zufrieden und super glücklich bin.
Danken möchte ich besonders dem Günni Ellingen, der spontan eingesprungen ist. Er hat mich an diesem Wochenende sehr unterstützt. Natürlich auch mein Papa :-) ."
Der MSC freut sich mit Lisa und ihren Eltern über das Top-Ergebnis und wünscht ihr alles Gute für das nächste Rennen!




Termine

Schlagzeilen

KART-SLALOM-TRAINING
Jeden Samstag, Gelände der
Firma wolfcraft (14:00 Uhr)


Termine ADAC 2018

Sponsoren

ADAC Mittelrhein

Clublokal Bistro Charleston

Allianz Hauptvertretung Achim Schlich

EDEKA Aktiv-Markt Keller

Grones neu
Heinz Grones GmbH
Maschinenbau & KFZ

Wilfried Gross Sandgrube

Kreissparkasse Ahrweiler

Reifen Radermacher

Volksbank RheinAhrEifel eG

wolfcraft